Feuer

Am 16.02.02, 15:30 Uhr wurde die Feuerwehr Dollbergen
unter dem Stichwort Böschungsbrand alarmiert.
Gebrannt hat es an der L387, Ortsumgehung Dollbergen in Höhe
des Abzweiges nachSchwüblingsen.

Sturmschaden

Am 09.07.02 um ca. 18:40 Uhr wurde der
Ortsbrandmeister Marc v.Grünhagen über Telefon über umgestürzte
Bäume informiert. Nach Auslösung der Alarmschleifewurden dann
am Kirchenweg und in der Ackersbergstraße dickere Äste und auf
dem Kanalswegdann ein umgestürzter Baum beseitigt.

Sturmschaden

10.07.2002, 17:50 - 19.00 Uhr: Auf Anforderung der
Gemeinde hat die FFDollbergen Spätfolgen des Unwetters
beseitigt. Ein Ast drohte auf der
Ladestraße(Bushaltestelle Bahnhof) auf die Straße zu
stürzen. Mit der 4-teiligen Steckleiterdes LF8, LF16 wurde die Gefahr
beseitigt.

Technische Hilfeleistung

An der Schleuse Dollbergen hat sich am 20.07.02 um
ca. 18.30 Uhr ein Zaunelement verfangen und diverses
Treibgut hat die Schleuse ebenfalls verstopft. Die
über FME alarmierten 13 KameradInnen haben alles bereinigt und
an der Fuhsebrücke ebenfalls entsprechende Anschwemmungen
beseitigt. Der PolizeihubschrauberPhoenix hat aus der Luft alle
Brücken und Wehre entlang der Fuhse überprüft. Danachgab es
dann noch Einsätze für Dedenhausen und Uetze.

Technische Hilfeleistung

Am 21.07.02 um 11.18 Uhr hat die Feuerwehr
Dollbergen mit 12 KameradInnenan der K141 eine
Holzbrücke aus der Fuhse geborgen. Diese führte
ursprünglichüber die Grüne Riede und wurde aufgrund der
Wetterlage weggeschwemmt und beschädigt.Die K141 ist durch die
Polizei voll gesperrt worden, dennoch ist ein PKW auf
der überfluteten Straße liegen geblieben.

Verkehrsunfall

Ein Auszubildender einer Autowerkstatt befand sich am
15.11.2002b mit demRenault Clio eines Kunden auf einer
Probefahrt. Zwischen den Ortschaften Arpke und
Schwüblingsen prallte er mit dem Fahrzeug gegen einen
Baum. Er wurdeim Fahrzeug eingeklemmt.

Die Ortsfeuerwehren SchwüblingsenTSF-W
und Dollbergen LF8, TLF16/24, LF16TS wurden
daraufhin um 10.19 Uhr mit dem Alarmstichwort
"Verkehrsunfall, eingeklemmtePerson" alarmiert. Daneben
wurden ein RTW, sowie der Rettungshubschrauber Christoph4
ebenfalls alarmiert.

Die Person musste mit dem hydraulischen Rettungssatz, sowie
einem Seilzug aus demvöllig zerstörten Fahrzeug befreit werden.
Nach der ärztlichen Erstversorgung wurdeder Patient mit dem
Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht.

Feuer

Am 27.11.02 , 23.13 Uhr wurde die Feuerwehr
Dollbergen per Sirene mit dem Einsatzstichwort
"Strohballenbrand" alarmiert. Die dreiausgerückten
Fahrzeuge konnten aber am angegebenen Ort kein Feuer entdecken.
NachRücksprache mit Polizei stellte sich heraus, dass das Feuer
offensichtlich schongelöscht worden war.

Feuer

Am 28.11.02, 0.47 Uhr wurde die FF Dollbergen erneut
per Sirene alarmiert. Einsatzstichwort war "Feuerschein an
der Bahnstrecke zwischen Arpke und Dedenhausen".Nach
Rückmeldung vom Bundesgrenzschutz hat ein vorbeifahrender Zug
hier einen sichtbaren Feuerscheingemeldet. Die FEL hat
daraufhin die Ortswehren Dollbergen und Schwüblingsen
alarmiert.Die Suche ergab einen brennenden Strohballen an der
Bahnstrecke. Dieser branntedann kontrolliert ab. Aufgrund der
vorliegenden Wetterlage wurde als UrsacheBrandstiftung
vermutet.

Verkehrsunfall

Am 30.12.2002 um 11:16 Uhr wurden die
Feuerwehren Dollbergenund Schwüblingsen zu einem PKW
Brand an der Brücke zwischen Dollbergenund Schwüblingsen
alarmiert. An der Brücke brannte ein PKW, dieser wurde bei
demBrand stark beschädigt.