Feuer

Ein mit Heu beladener Anhänger brannte< am
02.01.2004 um 15:51 Uhr in einem Schuppen in
Dollbergen.
Die Feuerwehr Dollbergen zog den Anhänger aus dem Schuppen und
löschte das Heu ab. Zwei Trupps unter Atemschutz entfernten das
Heu vom Anhänger, so dass dieser später aus dem Gefahrenbereich
herausgezogen werden konnte.

Feuer

Am 03.01.2004 um 08:10 Uhr entzündeten sich
noch vorhandene Glutnester des am Vortag brennenden Heus. Diese
konnten jedoch schnell abgelöscht werden.

Feuer

Strohballen brannten an zwei Stellen!

Unbekannte setzen am 29.01.2004 gegen 10:15
Uhr auf bisher ungeklärte Weise vier Rundballen Stroh in
Brand.
Die erste Brandstelle befand sich nördlich derK132 Richtung Schwüblingsen vor der
Bahn, die zweite Brandstelle nördlich der K 132 Richtung
Schwüblingsen hinter der Bahn.

Die FF Schwüblingsen wurde von einem Landwirt alarmiert und
forderte die FF Dollbergen zur Unterstützung nach.

Feuer

Am Freitag, 10.03.2004 um 15:15 Uhr brannte ein
Papiercontainer in der Bahnhofstraße an dem dortigen
Sammelplatz.

Flächenbrand

Freitag, 02.04.2004 um 15:14 Uhr wurde die Feuerwehr Dollbergen zu einem Flächenbrand im Fleith von ca. 100qm alarmiert.

Feuer

Mittwoch, 30.06.2004 um 08:34 Uhr Einsatz für die Feuerwehr Dollbergen bei einem Strohballenbrand.

Feuer

Mittwoch, 14.08.2004 um 16:30 Uhr Einsatz für die Feuerwehr Dollbergen bei einem Scheunenbrand Obershagen

Feuer

Am 18.07.2004 um 15:29 Uhr brannten Teile einer Isolierung einer Lagerhalle in der Ladestraße. Das Feuer konnte jedoch schnell glöscht werden.

Feuer

Am Donnerstag, 09.09.2004 um 01:30 Uhr brannten gleich
zwei Container in der Theodor-Heuss-Straße und am
Sammelplatz Greiserweg. Die erste Alarmierung erfolgte um 01:30
Uhr per FME. Daraufhin rückten das TLF 16-24 und das LF 8 ab, das LF 8 fuhr zunächst auch zum
Greiserweg, setzte die Einsatzfahrt aber dann umgehend zum zweiten
brennenden Container fort. Da es sich somit um zwei Einsatzstellen
handelte wurde um 01:41 Uhr dann Sirenenalarm ausgelöst und das
LF 16TS rückte auchnoch an der Einsatzstelle Theodor-Heuss-Straße an,
einige Kameraden wurden dann mit dem MTF noch an die Einsatzstellen
gebracht.

Welche Folgen ein solcher Containerbrand hätte haben können, zeigte
sich als die angrenzenden Gebäude in der Theodor-Heuss-Straße
kontrolliert wurden: In einer Garage befand sich eine
(glücklicherweise leere) Propangasflasche. Wäre das Feuer später
entdeckt worden, hätte es leicht auf die Gebäude übergreifen
können.

Nach den Löscharbeiten wurden noch die weiteren bekannten Container- und Grüngutsammelplätze abgefahren um sicherzustellen, dass nicht noch an anderer Stelle Feuer gelegt wurde.

Feuer

Am Freitag, 24.09.2004 gegen 16:00 Uhr brannte ein Rundballen
und Strohreste in den Fuhsewiesen, in der Nähe der Grünen Riede
Brücke. Durch vereinzelte Meldungen durch die Öffentlichkeit an
Feuerwehrwehrangehörige wurde gegen 16:10 Uhr bei der FEL nachgefragt,
ob in dem o.g. Bereich ein Feuer gemeldet sei. Dies wurde nicht
bestätigt und das TLF 16-24 rückte daraufhin zur Einsatzstelle
aus. Die Alarmierung erfolgte um 16:28 Uhr per FME. Daraufhin rückten
das LF 8 und das LF 16 TS auch zur Einsatzstelle aus. Durch die Lage
der Einsatzstelle erschwerte sich die Anfahrt zum Brand. Das Stroh
wurde auseinander gezogen und ist dann kontrolliert abgebrannt
worden. Das LF 8 rückte nach kurzer Zeit wieder ein.

Technische Hilfeleistung

Am Freitag, 01.10.2004, um 08:54 wurde die
Ortsfeuerwehr Dollbergen als Unterstützung zur Werkfeuerwehr der
MRD per Sirene und FME alarmiert. Auf
dem Werksgelände trat bei Wartungsarbeiten an einer Ölpumpe
eine Leckarge

Feuer

Am Donnerstag, 21.10.2004 um 16:01 Uhr wurde die
Ortsfeuerwehr Dollbergen per FME zu einem Strohballenbrand in
den Fuhsewiesen alarmiert (gleicher Ort, wie am
24.09.2004). Das TLF 16-24 Tr rückte dann zur Einsatzstelle aus. Das
Stroh wurde auseinander gezogen und ist dann kontrolliert abgebrannt
worden.

Technische Hilfeleistung

Am Freitag, 22.10.2004 um 14:48 Uhr wurde die
Ortsfeuerwehr Dollbergen per FME alarmiert um
Reinigungsarbeiten am Dollberger Bahnhof durchzuführen.

Wohnungsbrand

Am Dienstag, den 16.11.2004 um 03:07 Uhr wurden die

Ortsfeuerwehren Katensen und Dollbergen zu einem Wohnungsbrand in
Katensen alarmiert. Unter Atemschutz wurden zum Auffinden des
Brandherdes Decken und Wände an den vermuteten Stellen genauer
untersucht und Verkleidungen entfernt. Das Feuer konnte schnell
gelöscht werden, es wurden keine Personen verletzt. 2 Kameraden mit
Wärmebildkamera kamen als Unterstützung von der Berufsfeuerwehr
Hannover um sicherzustellen, dass keine weiteren Brandnester unter der
Verkleidung vorhanden sind.

Einsatzübung

Am Mittwoch, den 17.11.2004 fand um 18:28 Uhr eine
Einsatzübung bei der Firma Deyerling in Dollbergen statt.

Hilfeleistung

Am Donnerstag, den 16.12.04, wurde die FF Dollbergen um
18:14 Uhr per <acronym title="Funkmeldeempfänger">FME</acronym>
zum Ausleuchten eines Landeplatz für Christoph Niedersachsen
alarmiert. Eine Person hatte vor dem Bahnhof die Bahnhofstraße
überquert und wurde dabei <b>von einem PKW erfasst.

Da der Rettungsdienst eine längere Anfahrt hatte, wurde der
Verletzte zunächst von der FF Dollbergen betreut. Die verletzte Person
wurde dann mit dem RTW in das
Lehrter Krankenhaus transportiert. Christoph Niedersachsen war nicht
mehr im Einsatz.