Wasserschaden

Am Samstag, 01.01.2005, wurde die FF
Dollbergen um 09:20 Uhr per FME zu einem Wasserschaden
im Eckerskampsfeld alarmiert. Ein Keller stand nach einem
Wasserleitungsdefekt ca. 50cm unter Wasser. Die FF Dollbergen und der
Wasserverband Peine pumpten den Keller aus.

Zimmerbrand

Am Montag, 14.02.2005, wurde die FF
Dollbergen um 12:40 Uhr zu einem vermeindlichen Wohnhausbrand
nach Uetze alarmiert.

Nachdem die FF Uetze am Vormittag zu einem
Scheunenbrand nach Altmerdingsen alarmiert wurde und dort die
Löscharbeiten unterstützte, musste die FF Dollbergen mit der FF Eltze
die FF Uetze unterstützen, da diese wegen des Scheunenbrandes keine
einsatzbereiten Atemschutzgeräte mehr zur Verfügung hatte.

Im Ambossweg in Uetze war in der ersten Etage
eines Mehrfamilienhauses mit vier Mietparteien (insgesamt 24 Bewohner)
ein Feuer in einem Zimmer ausgebrochen.

Kellerbrand

Um 17:49 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren
Dollbergen, Schwüblingsen und Katensen zu einem Kellerbrand nach
Schwüblingsen alarmiert.

>m Lahkamp gerieten in einem Wohnhauskeller einige

Säcke in Brand. Anwohner konnten das Feuer jedoch aus eigener Kraft
schnell löschen. Ein Trupp der FF Schwüblingsen entfernte unter
Atemschutz die Brandreste um ein erneutes Entzünden
auszuschließen.

Feuer

An der gleichen Stelle wie am 02.01.2004 brannten
mehrere Strohballen auf einem Anhänger am Ackersberg. Um 22:57 Uhr
wurde die Ortsfeuerwehr Dollbergen per Funkmeldeempfänger (FME)
alarmiert und rückte aus. Während das brennende Stroh unter
unluftunabhängigem Atemschutz von dem Anhänger entfernt wurde, wurde
dieser mit dem LF16-TS aus em Gefahrenbereich gezogen. Das brennende
Stroh wurde anschließend abgelöscht. Als Wasserentnahmestelle diente
die naheliegende Kieskuhle, der Erstangriff wurde mit dem TLF16-24TR
durchgeführt.

Fehrlalarm

Am Donnerstag, den 12. Mai wurde die Ortsfeuerwehr
Dollbergen um 12:31 Uhr alarmiert. Gemeldet wurde Gasgeruch im Bereich
der Fuhsestraße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war jedoch kein Gas
mehr zu riechen. Hier waren das TLF16-24 und das LF8 an der
Einsatzstelle, das LF16-TS war in Bereitschaft in der Wache.

Anschließend wurde durch Bahnmitarbeiter das
Auslösen der Brandmeldeanlage (BMA) des Stellwerks in der Ladestraße
gemeldet. Das TLF16-24 fuhr daraufhin die Einsatzstelle an, die
Einsatzkräfte überprüften das Stellwerk und setzten die BMA
zurück.

Feuer

Um 17:14 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Dollbergen
per Funkmeldeempfänger zu einem "Feuer ohne Menschengefährdung" im
Bereich der Ladestraße alarmiert.

Da in diesem Bereich jedoch kein Feuer entdeckt werden konnte,
fragte die Leitstelle in Ronnenberg nocheinmal bei der Person nach,
die das Feuer meldete.

Wie sich dann herausstellte, befand sich der brennende Mülleimer in
der Unterführung der Bahngleise in der Nähe des Dollberger
Bahnhofs. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer bereits
erloschen. (Vermutlich hatte das Feuer bei der Erkundung der
Einsatzstelle durch den Ortsbrandmeister mit Hilfe einer spontanen
Selbstlöschung weitere Maßnahmen abgewendet.)

PKW Brand 30.01.

Um 9:28 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Dollbergen über
FME alarmiert, das Einsatzstichwort hieß Feuer. Im
Eckerskampsfeld entzündete sich im Motorraum eines Kleinbusses ein
Brand. Ein Trupp unter umlauftunabhängigem Atemschutz bekömpfte das
Feuer mit Löschschaum. Die Löschgruppenfahrzeuge LF16-TS und LF8 haben
die Einsatzstelle nicht anfgefahren.

Tierrettung

Um 15:04 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Dollbergen
per Funkmeldeempfänger zu einer Tierrettung im Bereich der
"Grünen Riede" alarmiert. Beim Ausritt war ein Pferd von der
Brücke an der "Grünen Riede" gerutscht und in den Bach
gestürtzt. Dabei brach sich das Pferd die Hinterhand. Aufgrund der
Verletzung musste ein Tierarzt das Tier einschläfern. Anschließend
wurde das Pferd von der Ortsfeuerwehr geborgen.

Feuer

Um 07:17 Uhr wurden die Feuerwehren Dollbergen und
Schwüblingsen per Sirene alarmiert, zwischen Dollbergen und
Schwüblingsen sollte nördlich der Bahnstrecke ein Misthaufen
brennen. Das Feuer konnte vom TSF-W der FF Schwüblingsen und dm
TLF16-24TR der FF Dollbergen jedoch schnell gelöscht werden. Die
Löschfahrzeuge LF8 und LF16-TS konnten sofort wieder einrücken, das
MTF rückte nicht aus, weil das Feuer schnell gelöscht wurde.

Feuer

Um 00:59 Uhr wurden die Feuerwehren Dollbergen und
Schwüblingsen alarmiert. Zwischen Schwüblingsen und Arpke brannten
zwei Rundballen Stroh.

Einsatzübung

Am 04.10.2005 fand die Einsatzübung des
Löschbezirkes 3 der Gemeinde Uetze statt. Um 19:13 Uhr wurden die
Feuerwehren Dollbergen, Schwüblingsen und Katensen alarmiert.