Öffentlichkeitsfahndung

Im niedersächsischen Salzgitter haben Unbekannte in der Silvesternacht auf mehrere Feuerwehrleute eingeschlagen. Die Einsatzkräfte rückten der Polizei zufolge gerade zu einem Brand aus, als sie von mehreren Unbekannten daran gehindert wurden, die vor dem Gerätehaus Feuerwerkskörper zündeten. Daraufhin sei die Situation eskaliert.

 
Die Feiernden hinderten die Mitglieder der ehrenamtlichen Feuerwehr im Stadtteil Thiede demnach an der Abfahrt. Zwei Feuerwehrleute, die nicht am Einsatz beteiligt waren und in der Nähe gerade den Jahreswechsel feierten, forderten die Gruppe demnach auf, den Weg für das Einsatzfahrzeug freizumachen. Daraufhin sei es zunächst zu einer Schubserei gekommen, in deren Verlauf die beiden Helfer schließlich von Umstehenden verletzt worden seien.

Die freiwillige Feuerwehr selbst äußerte sich zu dem Vorfall auf Facebook ausführlich - und emotional: Die Partygäste, die in einem naheliegenden Gasthaus gefeiert hätten, seien sofort handgreiflich geworden: "Auch als ein Kamerad verletzt am Boden liegt, wird weiter auf ihn eingetreten. Den Spruch 'Ach der lebt ja noch' kann sich ein Schaulustiger dabei auch nicht verkneifen."

 

Quelle

Salzgitter (ots) – Zur Gefährlichen Körperverletzung am Neujahrsmorgen, im Bereich des Feuerwehrgerätehauses in Salzgitter-Thiede, haben die durchgeführten Vernehmungen mehrere Hinweise auf die derzeit noch unbekannten Tatverdächtigen ergeben. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei, anhand eines Phantombildes, nach einem Tatverdächtigen, der an der gefährlichen Körperverletzung beteiligt gewesen sei. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

– 35 bis 40 Jahre alt
– 165cm bis 170cm groß
– schlanke, durchtrainierte Statur
– gepflegte Erscheinung
– rundlich, deutliches markant männliches Kinn
– angegraute, gestylte, kurze, etwas wuschelige Haare
– trug schwarzen Anzug, weißes Hemd und schwarze Anzugschuhe
Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 05341/1897-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Björn Hirsch, PHK
Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

 

Quelle: 

Was ist und was macht die Feuerwehr

Hier ist ein gutes Video, was die Aufgaben und die Bereiche der Feuerwehr veranschaulichen.

Bitte bedenken Sie, das nur Städte ab 100.000 Einwohner eine Berufsfeuerwehr besitzen müssen. Alles andere darunter (wie Dollbergen, Katensen, Schwüblingsen, Uetze usw.) wird von ehrenamtlichen Helfern rund um die Uhr abgedeckt. Diese Helfer haben Berufe wie alle anderen auch. Sei es Maler, Schlosser, Dachdecker und vieles mehr. Sollte ein Notfall entstehen, lassen diese Kameraden alles stehen und liegen und eilen ihnen zu Hilfe.